Taufe

Taufwasser<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>34</div><div class='bid' style='display:none;'>377</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

Taufwasser

Liebe Eltern

Ihnen wurde ein Kind geschenkt und Sie schenken diesem Kind einen Lebensraum. Wir gratulieren Ihnen zu diesem besonderen Ereignis.

Die Frage, ob Sie Ihr Kind taufen lassen wollen, wird irgendwann auftauchen. Was früher gar keine Frage war, ist heute für viele Eltern nicht mehr selbstverständlich. Soll man schon so früh Weichen stellen. Oder sollte man die Religionszugehörigkeit nicht eher dem Zufall oder zumindest dem Kind selbst überlassen?

In einer Zeit, da so viele Menschen orientierungslos durchs Leben gehen und daran leiden, ist dies keine nebensächliche Frage. Ein Kind braucht Beheimatung, und dazu gehört auch die Religionszugehörigkeit. Sie möchten Ihrem Kind Geborgenheit schenken; Geborgenheit in Ihrer Liebe und Zuwendung. Es wird darüber hinaus auch ein Gefühl des Geborgenseins in der Schöpfung Gottes brauchen, damit es sich auch in den schwierigen Augenblicken des Lebens von dieser Gewissheit getragen fühlt.

Die Taufe ist ein erster Schritt dazu.
Taufsymbole
Wasser

Wasser ist ein menschliches Ursymbol, wie Sonne, Erde, Atem, Feuer. Seit frühchristlicher Zeit gilt Wasser als Bestandteil der Taufe.

Wasser ist in der Taufe von zeichenhafter Bedeutung: Wasser ist und stiftet Leben, alles Leben ist einmal aus dem Wasser hervorgegangen, wie der Säugling aus dem Fruchtwasser im Mutterleib. Wasser hält uns am Leben.

Jesus antwortete und sprach zu ihr:

Jeden, der von diesem Wasser trinkt, wird wieder dürsten;
wer aber von dem Wasser trinken wird, das ich ihm geben werde,
den wird nicht dürsten in Ewigkeit; sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, wird in ihm eine Quelle Wassers werden, das ins ewige Leben quillt.

Evangelium nach Johannes, 4,13-14



Segensgeste

Taufe bedeutet auch: Gottes lebensspendender Segen umhüllt Ihr Kind. Segen kommt aus der Tiefe des Raumes und der Zeit - Segen kommt vom Anfang der Welt. In der Taufhandlung lassen alle Beteiligten diesen bestehenden Segen sichtbar werden.


Taufkerze

Zeichen des Lebens: aus dem 4. Jahrhundert stammt der Brauch der Osterkerze. Diese wurde in der Osternacht angezündet. In der Alten Kirche war die Osternacht bevorzugter Tauftermin. Die Taufkerze, deren Licht im Anschluss an die Taufhandlung von der Osterkerze genommen wird, erinnert daran, dass Licht stärker ist als Dunkelheit.

Jesus redete nun wieder zu ihnen und sprach:

Ich bin das Licht der Welt;
wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln,
sondern wird das Licht des Lebens haben.

Evangelium nach Johannes, 8,12

Taufanfragen
Ihr Kind wird in einem Sonntagsmorgengottesdienst getauft und wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Kunz Beat
Pfarrer
Beat Kunz
Friedhofweg 10
3322 Urtenen-Schönbühl

031 859 53 29

Bringold David
Pfarrer
David Bringold
Solothurnstrasse 44
3322 Urtenen-Schönbühl

031 859 46 24
Unterlagen
Bereitgestellt: 13.08.2015     Besuche: 38 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch